CVP feiert – und gibt sich neues Leitbild

GOSSAU. 350 Mitglieder und Sympathisanten haben am Samstag in Gossau das 175-Jahr-Jubiläum der CVP Kanton St.Gallen gefeiert. Zudem verabschiedeten die Parteimitglieder das neue Leitbild der CVP.

Drucken
Teilen
Das Kernteam der Erneuerung der CVP Kanton St.Gallen: Roger Tinner, Marco G. Sieber, Michael Hugentobler, Sarah Sperger-Bösch, Jörg Frei, Peter Schönenberger (v.l.). (Bild: pd)

Das Kernteam der Erneuerung der CVP Kanton St.Gallen: Roger Tinner, Marco G. Sieber, Michael Hugentobler, Sarah Sperger-Bösch, Jörg Frei, Peter Schönenberger (v.l.). (Bild: pd)

Das neue Leitbild baue auf denselben Grundwerten auf, für welche die älteste Partei im Kanton St.Gallen seit 175 Jahren einstehe, heisst es in einem Communiqué der CVP: «Selbstverantwortung und Solidarität.» Jörg Frei, Präsident der CVP Kanton St.Gallen, brachte es beim Auftakt zum Parteitag auf den Punkt: «Hätten sich die Abzocker vom Paradeplatz – die Ospels, Ebners, Blochers und wie sie alle heissen – an den Grundsätzen der CVP orientiert, müssten wir heute nicht über eine Abzocker-Initiative, über das Bankgeheimnis und über Manager-Boni lamentieren.»


Das Profil der «neuen» CVP fasste Michael Hugentobler, St.Galler Stadtparlamentarier und Projektleiter des Erneuerungsprojekts «CVP – unsere Zukunft», als «WFW» zusammen: Werte, Familien, Wirtschaft . Um die angestrebten Wahlerfolge zu erreichen, verabschiedete der Parteitag auch eine neue schlankere Organisation, die sich konsequent über alle Ebenen hinweg am Ressort-Gedanken orientiert.

Auf kantonaler Ebene wird sich die CVP laut Mitteilung auf sieben Schwerpunkte konzentrieren: Familie, Wirtschaft und Finanzen, Bildung und Erziehung, Energie und Umwelt, Gesundheitsversorgung, Sicherheit und «Politik 60plus». Künftig werden zu jedem Schwerpunkt-Bereich Positionspapiere ausgearbeitet, wie auch andere tagesaktualle Fragen in breiter Vernehmlassung – vor allem via Internet-Befragung – mit der Parteibasis beraten und an den Delegiertenversammlungen diskutiert und verabschiedet. (pd/red.)

Aktuelle Nachrichten