CROWDFUNDING: Dem Chiosco droht das Aus

Als Startschuss für die Entwicklung des Areals Hauptbahnhof Nord sollte vor der Fachhochschule ein Kiosk erstellt werden. Es fehlt aber noch viel Geld.

Drucken
Teilen
So soll der Chiosco aussehen. Die Eröffnung ist für Mitte April 2018 geplant. (Bild: PD)

So soll der Chiosco aussehen. Die Eröffnung ist für Mitte April 2018 geplant. (Bild: PD)

Ein Chiosco auf dem Vorplatz des Fachhochschulzentrums sollte die Initialzündung für die Entwicklung des Areals Hauptbahnhof Nord bilden. Ein achteckiger, auf alle Seiten offener Kiosk nach südländischem Vorbild, der das Gebiet kurzfristig beleben würde. Nun droht die Idee des St. Galler Architekturbüros Barão-Hutter aus der Testplanung für das Gebiet aber bereits zu erlöschen. Der von ihnen gegründete Trägerverein «Chiosco Siciliano» wollte bis Ende Oktober über Crowdfunding 230000 Franken sammeln, um den Chiosco realisieren zu können. Dieses Ziel ­haben die Initianten jedoch klar verfehlt: Wie Thomas Hutter sagt, sind bisher rund 130000 Franken von knapp 50 Personen eingegangen, also bloss etwas mehr als die Hälfte des benötigten Betrags.
 

100000 Franken bis Ende November

Abgeschrieben haben Hutter und Barão den Chiosco allerdings noch nicht. Sie geben sich noch bis Ende November Zeit, um die fehlenden rund 100000 Franken zusammenzubringen. «Es braucht jetzt einen Schluss­effort.» Dabei hoffen sie vor ­allem auf grössere Beiträge von Stiftungen und allenfalls von Gastronomiebetrieben. So habe beispielsweise die Stiftung Lok­remise einen Zustupf für den Kiosk in Aussicht gestellt, gesprochen sei das Geld allerdings noch nicht, sagt Hutter. Klar sei jedoch, dass sich die öffentliche Hand nicht zusätzlich beteiligen werde. Stadt und Kanton hatten jeweils 40000 Franken beigetragen. Dieser Betrag ist in den gesammelten 130000 Franken bereits enthalten. «Ausserdem versuchen wir, die Kosten zu verringern.» Diese seien allerdings ­bereits an der unteren Grenze kalkuliert gewesen. «Viel Luft gibt es nicht mehr.»

Thomas Hutter bedauert, dass zwischen der Präsentation der Idee am öffentlichen Forum im November 2016 und der Initiierung des Projekts fast ein Jahr vergangen war. «Dadurch ist die Dynamik verflacht.» Die Hoffnung gibt er aber nicht auf.

 

David Gadze

david.gadze@tagblatt.ch

www.chiosco.info