Coop kommt auch in den Hamel

Mit einem Retail-Store wird die Genossenschaft Coop Ostschweiz die begehrteste Verkaufsfläche im umgebauten Hamel-Gebäude belegen. Die Vermarktung läuft gut: Zehn Monate vor der Eröffnung sind mehr als zwei Drittel vermietet.

Max Eichenberger
Merken
Drucken
Teilen
Noch rund 1000 Quadratmeter Dienstleistungsflächen im Hamel sind frei. Im Bau befindet sich derweil die Hamelstrasse. Die alte Saurer-Reparaturhalle (rechts) wird bald verschwinden. (Bilder: Max Eichenberger)

Noch rund 1000 Quadratmeter Dienstleistungsflächen im Hamel sind frei. Im Bau befindet sich derweil die Hamelstrasse. Die alte Saurer-Reparaturhalle (rechts) wird bald verschwinden. (Bilder: Max Eichenberger)

ARBON. Die Umbauarbeiten beim Hamel-Gebäude sind so weit fortgeschritten, dass das künftige Erscheinungsbild der umgenutzten Fabrik gut sichtbar ist. Das längliche Backsteingebäude wird künftig wieder dem Ursprungszustand von 1906 entsprechen. Verschiedene An- und Aufbauten sind inzwischen entfernt worden. Beim Kopfbau ist die Brüstung nach alten Plänen rekonstruiert worden.

Gut zwei Drittel vermietet

Dass die Lage des Hamel an zentraler Lage im künftigen neuen Arboner Stadtteil attraktiv ist, spiegelt der Stand der Vermietung. «Wir sind zufrieden, wie es läuft», sagt Hans Meier von der HRS Real Estate AG. Zehn Monate vor Eröffnung im Herbst 2016 sind rund zwei Drittel der Dienstleistungs- und Verkaufsflächen entweder vermietet – oder es liegen die Verträge mehr oder weniger unterschriftsreif vor. Zum Teil befinden sie sich noch auf den Dienst- und Entscheidungswegen.

Fitness und Gesundheit

Bekannt war bisher, dass im Obergeschoss die Genossenschaft Migros Ostschweiz mit M-Fit die Hälfte der 2200 Quadratmeter belegen wird. M-Fit wird mit einem breiten Fitness-Angebot einziehen. Laut Meier sind Abschlüsse mit zwei weiteren im Gesundheitswesen tätigen Unternehmen unter Dach. Öffentlich wollen diese aber noch nicht in Erscheinung treten. Gesamthaft mieten diese eine Fläche von 350 Quadratmetern. Hans Meier zufolge sind im Obergeschoss noch rund 500 Quadratmeter frei: «Gespräche mit potenziellen Mietern sind zwar im Gang, es gibt aber noch keine Vertragsabschlüsse.»

Coop kommt mit Retail-Store

Im Erdgeschoss, das über öffentliche Passerellen erschlossen wird, wird die Genossenschaft Coop Ostschweiz mit einem Retail-Store die Hauptmieterin sein, bestätigt Hans Meier. Coop belegt eine Fläche von 350 Quadratmetern vorne im hauptfrequentierten Kopfbau beim Aufgang der Bahnunterführung. Mit dem Retail-Store, der ein beschränktes Sortiment führen wird, tritt Coop nicht in Konkurrenz zur nahen Novaseta. Er ist vor allem auf die Passantenkundschaft ausgerichtet. Coop habe wohl auch deshalb den Schuh drin, um das Feld nicht anderen zu überlassen. Der Standort beim Bushof und gegenüber den Bahnhof sei aber auch im Hinblick auf eine mögliche Liberalisierung der Öffnungszeiten mit Sonntagsverkauf interessant, meint Meier. Noch aber habe Coop nicht den Status einer SBB.

Loft-Vermarktung startet

Fix ist ausserdem die Vermietung einer Fläche von 250 Quadratmetern; es fehlten nur noch die Unterschriften. Bei weiteren 300 bis 400 Quadratmetern stehe man kurz vor Vertragsabschluss. Auf beiden Ebenen seien je zwischen 400 und 500 Quadratmeter noch frei. Die St. Galler Pensionskasse steht vor der Vermarktung der Lofts im Kopfbau.

Hallenabbruch Mitte November

Mitte November beginnt HRS mit dem Abbruch der ehemaligen Saurer-Reparaturwerkstatt gegenüber dem Hamel. Laut HRS-Entwickler Michael Breitenmoser erfolge zuerst die Schadstoffsanierung. Danach starte man die erste Abbruchetappe und mache den Presswerk-Kopfbau frei, woran die Halle angebaut ist. Ende Januar sollte dann von der Halle nichts mehr übrig sein. Der Abbruch macht Platz für das Hotel WerkZwei, das von der neuen Kantonsstrasse (NLK) zurückversetzt wird, und die Gestaltung des Hamel-Platzes. Begonnen worden ist mit dem Bau der Hamelstrasse. Beim Hamel sollen laut Breitenmoser bis Ende Jahr die Fenster montiert sein.

Ab Mitte November wird die Saurer-Reparaturwerkstatt abgebrochen.

Ab Mitte November wird die Saurer-Reparaturwerkstatt abgebrochen.