Collegium Musicum lädt zur Serenade

RHEINECK. Die Tradition, im Sommer Konzerte mit speziellen Soloinstrumenten im Freien aufzuführen, hat für das Collegium Musicum Ostschweiz (CMO) unter der Leitung von Mario Schwarz auch in diesem Jahr wieder einen hohen Stellenwert.

Drucken
Teilen

RHEINECK. Die Tradition, im Sommer Konzerte mit speziellen Soloinstrumenten im Freien aufzuführen, hat für das Collegium Musicum Ostschweiz (CMO) unter der Leitung von Mario Schwarz auch in diesem Jahr wieder einen hohen Stellenwert. Mit Michel Tirabosco wird einer der berühmtesten und weltbesten Panflötisten heute Freitag, 27. Juni, auf der Bühne im Garten des «Löwenhof» Rheineck stehen und mit klassischem Streichorchester konzertieren.

Als Musiker mit klassischer Ausbildung hat Tirabosco eine internationale Karriere durchlaufen und die Panflöte auf Augenhöhe mit den grossen Soloinstrumenten gehoben. Er ist berühmt für sein virtuoses, kraftvolles Spiel. Der Komponist Heinrich Schweizer hat eigens für Tirabosco und diese Serenade ein Konzert für Panflöte und Orchester geschrieben. Er hat auch für die Singapurer und Londoner Sinfonieorchester komponiert und sich als echter Weltmusiker etabliert. Das Konzert wurde bewusst als virtuoses Glanzstück für den Panflötisten gestaltet. Ebenfalls im Programm ist die St Paul's Suite, eine Komposition für Streichorchester und Panflöte des englischen Komponisten Gustav Holst. Das Stück wurde nach der St Paul's Girls' School im Londoner Stadtteil Hammersmith benannt, wo Holst von 1905 bis 1934 Musikdirektor war. Allardyce Mallon hat nun diese Suite für Panflöte und Streicher bearbeitet. Damit kommt das Publikum in den Genuss zweier Uraufführungen.

Nebst den beiden Panflötenkonzerten wird das Orchester zu Beginn und zum Abschluss zwei Sinfonien von Joseph Haydn spielen. Die «Schulmeister»-Sinfonie ist ein Beispiel für die Hinwendung Haydns zum leichteren Stil, der im Verlauf der späten Siebzigerjahre sehr an Bedeutung gewann. Die «Abschiedssinfonie» weist einen ungewöhnlichen Abschluss auf: Die Musiker löschten am Ende ihre Kerzen und verliessen die Bühne. Für Haydn und seine Musiker sollte es 1838 ein Hinweis an den Fürsten sein, die Musiker endlich in den Urlaub zu entlassen.

Die Ambiance im Garten des «Löwenhof» soll zu einem besonderen Konzerterlebnis beitragen. Publikum ist ab 18.30 Uhr zum Apéro willkommen, der wieder vom Weingut Tobias Schmid & Sohn aus Berneck angeboten wird. (pd/cot)

Infos und Tickets: Tel. 071 245 11 58, www.collegium-musicum.ch, www.ticketportal.ch

Aktuelle Nachrichten