Claudio Egli will in Kirchen-VR

Drucken
Teilen

Thal Claudio Egli stellt sich als neues Mitglied im Katholischen Kirchenverwaltungsrat Thal zur Verfügung, teilt die Kirchgemeinde mit. Anfang dieses Jahres hat Boris Bischof, Mitglied des Katholischen Kirchenverwaltungsrates, den Rat informiert, dass er ab August 2017 eine Weiterbildung absolviert. Deshalb ist es ihm nicht mehr möglich, das Mandat weiter auszuführen. Er hat auf den 31. Juli seine Demission eingereicht.

Diese Situation hat den Kirchenrat veranlasst, für die Ersatzwahl eine ausserordentliche Bürgerversammlung auf den 13. August anzusetzen. Sie findet um 11.15 Uhr im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst im Pfarreiheim in Thal statt. Claudio Egli aus Staad ist bereit, sich für die Wahl in den Katholischen Kirchenverwaltungsrat zur Verfügung zu stellen. «Es ist wie ein Lotto im Sechser, dass eine so gut vernetzte Person sich zur Verfügung stellt», wird Felix Bischofberger, Präsident des Katholischen Kirchenverwaltungsrates Thal, in der Mitteilung zitiert.

Claudio Egli ist 45 Jahre alt und wohnt seit 2002 mit seiner Familie in Staad an der Buechenstrasse. Egli ist Vater von zwei Söhnen und führt als Treuhänder mit eidg. Fachausweis und dipl. Finanzchef NDS HF zusammen mit seinem Bruder die Trecono Treuhand und Revisionen AG. Als Präsident des Gewerbevereins Thal-Staad-Altenrhein sowie als OK-Präsident der Gewerbeschau 2018 engagiert er sich intensiv mit Industrie, Gewerbe und Handel. Egli sei der Kontakt mit der Bevölkerung wichtig. Seine Hobbys sind Familie, Skifahren, Wandern und gemütliche Stunden mit Freunden.

Aufgrund der Neuwahl wird sich der Rat neu konstituieren. Sofern die Stimmberechtigten Claudio Egli wählen, wird er neu das Pflegeramt (Finanzchef) übernehmen, da er fachlich die besten Voraussetzungen für dieses Amt mitbringe. (pd)