Claro-Laden steigert Umsatz und Gewinn

Der Gossauer Weltladen erfreut sich grosser Beliebtheit. Doch der Claro-Verein will sich nicht auf dem Erfolg ausruhen: An der kürzlichen Hauptversammlung wurden neue Ideen präsentiert.

Merken
Drucken
Teilen

GOSSAU. Umsatz gestiegen, Gewinn erhöht. Der Claro-Verein Gossau könnte zufrieden sein. Doch von einer ökosozialen Marktwirtschaft, wie sie von Wirtschaftsethikern gefordert und von Weltläden seit Jahrzehnten praktiziert werde, sei noch längst nicht die Regel, stellte Präsident Franz Gerhard an der Hauptversammlung im Andreaszentrum fest. Gerhard lobte das Engagement des Ladenteams um Marianne Koster, das in mehr als 1800 Arbeitsstunden dazu beigetragen habe, die Existenz der im Welthandel benachteiligten Produzenten nachhaltig zu sichern. Hilfreich seien auch die Gutscheinaktion der katholischen Pfarreien und der Kaffeebezug der Stadt Gossau gewesen. Die neu eingerichtete Kaffee-Ecke soll die Kundschaft von der Qualität fair gehandelter Getränke überzeugen. Und eine spezielle Claro-Zeitung wird viermal jährlich über Themen und Anlässe des Vereins informieren. Der bereits zweimal von Claro ausgerichtete Silvester-Apéro wird auch dieses Jahr angeboten.

Das Jubiläum <<25 Jahre Weltladen Gossau>> soll 2013 nicht nur die Entwicklung vom Zirkuswagen auf der Bundwiese zu einem attraktiven Ladengeschäft im Erdgeschoss des «Schwarzen Adlers» aufzeigen, sondern vor allem zur Werbung für den fairen Handel genutzt werden. Fast unverändert wurde der Vorstand im Amt bestätigt. Neu hinzu gewählt wurde Evelyn Langensand als künftige Ladenchefin. (pd)