Chaplin im Gossauer Pflegeheim

Seit 40 Jahren sammelt Daniel Bertsch aus Abtwil alles, was mit dem weltberühmten Humoristen und Filmemacher Charly Chaplin zu tun hat. Er stellt in Gossau aus.

Drucken
Teilen
Daniel Bertsch mit Charly-Chaplin-Exponat. (Bild: Elke Baliarda)

Daniel Bertsch mit Charly-Chaplin-Exponat. (Bild: Elke Baliarda)

Sie ist professionell und publikumsfreundlich eingerichtet, diese Chaplin-Ausstellung im Regionalen Pflegeheim in Gossau. Kein Wunder, ist doch Daniel Bertsch Werbefachmann. Da kommt das Genie, das Multitalent der Extraklasse, der Schauspieler, Regisseur. Komiker und Komponist «C. C.» bestens zur Geltung. Der Meinung sind auch Heimbewohner und Besucher. «Schon als meine Frau und ich die Ausstellung einrichteten, bekamen wir schöne Echos», sagt Daniel Bertsch.

Der Fan erklärt: «Viele der Heimbewohner erinnern sich an Charly Chaplin, der die letzten 25 Jahre seines Lebens, also 1952 bis 1977, in Vevey wohnte.» Man erinnert sich gerne. Das bestätigt auch Heimleiter Franz Ludin.

Daniel Bertsch, der eigentlich Clown werden wollte, hat seine ganze Leidenschaft in alles, was er über den Meister der Komik finden konnte, übertragen. Und noch heute ist er in Sachen C. C. unterwegs.

«Für mich hat jedes dieser Stücke symbolischen und emotionalen Charakter, steckt doch hinter jedem Exponat eine Begegnung und eine Geschichte.»

Charly Chaplin habe er leider nicht kennengelernt, aber seine Tochter Geraldine. «Von ihr konnte ich viel über den Vater erfahren. Die Familie beabsichtigt übrigens 2011 im Familienhaus, einem grossen Gebäude mit viel Umschwung in Vevey, ein Museum einzurichten. Da möchte ich auch dabei sein. Mein Traum wäre, dort Museumswart zu werden.»

Charly Chaplin war ein grosser Freund des Zirkus. Jahrelang besuchte er als Gast den Circus Knie. Mit der Familie war er gut befreundet. Wen wundert es also, dass Fredy Knie und seine Frau Marie José ihre Tochter Geraldine tauften.

Am Donnerstag, 21. Oktober, zeigt Daniel Bertsch am Nachmittag die Chaplin-Filme «Zirkus» und «The Cid» in der Cafeteria des Regionalen Pflegeheims an der Schwalbenstrasse. (elba)

Die Ausstellung, die bis zum 31. Oktober dauert, ist täglich während der üblichen Bürozeiten geöffnet.