Chance Industrie noch engagierter

RHEINTAL. Der Verein Chance Industrie Rheintal (CIR) setzt sich auch dieses Jahr für junge Menschen im Berufswahlprozess ein: An der Hauptversammlung in Oberriet wurden die Jahresrechnung 2013 und das Jahresprogramm 2014 mit der Teilnahme an einem zusätzlichen Grossevent genehmigt.

Merken
Drucken
Teilen

RHEINTAL. Der Verein Chance Industrie Rheintal (CIR) setzt sich auch dieses Jahr für junge Menschen im Berufswahlprozess ein: An der Hauptversammlung in Oberriet wurden die Jahresrechnung 2013 und das Jahresprogramm 2014 mit der Teilnahme an einem zusätzlichen Grossevent genehmigt. Vereinspräsident Reinhard Maurer blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die neue eigene Geschäftsstelle habe mit Letizia Wenger besetzt werden können, was sich bewährt habe. Die Zusammenarbeit mit den Schulen sei erfreulich, und die Beteiligung an den Wettbewerben von CIR zeige die Nähe zu den Jugendlichen. Die Jahresrechnung mit Gewinn wurde einstimmig genehmigt, so dass für Aktivitäten 2014 mehr Spielraum besteht.

An der GV der Kantonalbank

Maurer informierte in seinem Ausblick, dass der Berufsevent dieses Jahr vom 6. bis 8. November in St. Margrethen durchgeführt werde. Er wird weiterhin das Hauptengagement der 18 Rheintaler Industriefirmen sein. Zudem sind wieder etliche Firmen bereit, den Schülern nicht nur am Berufsevent, sondern auch unter dem Jahr gratis ein Bewerbungscoaching anzubieten. Im Mai werde wieder der Onlinewettbewerb für Schülerprojektarbeiten ausgeschrieben.

Vorstandsmitglied Albert Koller berichtete von der zusätzlichen Chance, dass sich CIR am 30. April an der Generalversammlung der St. Galler Kantonalbank an einem grosszügigen Eventstand präsentieren kann. Zudem wurden Massnahmen diskutiert, die für einen kreativen Auftritt der Rheintaler Industrie in den Olma-Hallen sorgen sollen. (pd/cot)