Bundesrat will sparen

Die geplante Schliessung von Zollstellen ist eine Massnahme im Stabilisierungsprogramm 2017–2019 des Bundesrates. Mit dem Abbau von zivilen Zollämtern will die Landesregierung Ausgaben von rund sieben Millionen Franken pro Jahr aus dem Budget streichen.

Drucken
Teilen

Die geplante Schliessung von Zollstellen ist eine Massnahme im Stabilisierungsprogramm 2017–2019 des Bundesrates. Mit dem Abbau von zivilen Zollämtern will die Landesregierung Ausgaben von rund sieben Millionen Franken pro Jahr aus dem Budget streichen. In der Ostschweiz sind die Zollstellen in St. Gallen, Buchs, Romanshorn und Bargen von der Schliessung bedroht. Die Vernehmlassung zum Stabilisierungsprogramm ist zu Ende. Die St. Galler Regierung, der kantonale Gewerbeverband und die Regionalsektion des Nutzfahrzeugverbands Astag haben ihre Bedenken geäussert zur geplanten Schliessung des Zollamtes in St. Gallen. Noch ist nichts entschieden. (dwi)