Büsche und Bäume im Herbst

Am Sonntag präsentiert der Botanische Garten herbstliche Phänomene an Pflanzen. Der Rundgang findet je einmal am Vor- und am Nachmittag statt.

Merken
Drucken
Teilen
Romanshorn TG - Herbstlicher Marronibaum beim Schloss in Romanshorn. (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Romanshorn TG - Herbstlicher Marronibaum beim Schloss in Romanshorn. (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Nach einem traumhaften Sommer naht der Herbst mit Riesenschritten. Und natürlich hoffen alle, dass er sonnig, warm und farbig wird. Das ist also genau der richtige Zeitpunkt, um sich darüber zu informieren, wieso sich Bäume und Sträucher im Herbst verfärben und dann ihre Blätter abwerfen.

Dieser und anderen Fragen im Zusammenhang mit dem Herbst geht am Sonntag, 10.15 und 15.15 Uhr, auf der Führung im Botanischen Garten Ursula Tinner nach. Der September bringt bei Bäumen und Sträuchern eine Reihe von Veränderungen. Das Wachstum in die Breite nimmt ab, die Früchte beginnen zu reifen, die Winterknospen werden ausgebildet und die ersten Blätter beginnen, sich zu verfärben. Nach einer theoretischen Einführung im Vortragsraum wird Ursula Tinner diese Vorgänge an einheimischen und exotischen Pflanzen konkret zeigen. Die öffentlichen Führungen sind wie üblich gratis. (pd/vre)