Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bühne und Schreibkiosk

Programm Noch zwei Tage dauert die Spielzeit im blauen Container auf dem St. Galler Marktplatz. Heute Freitag verwandelt sich der Container in eine Werkstatt. Die Maskenbildnerinnen des Theaters ziehen für zwei Stunden ein.

Programm Noch zwei Tage dauert die Spielzeit im blauen Container auf dem St. Galler Marktplatz. Heute Freitag verwandelt sich der Container in eine Werkstatt. Die Maskenbildnerinnen des Theaters ziehen für zwei Stunden ein. Sie knüpfen Perücken und lassen sich zwischen 12 und 14 Uhr bei dieser Arbeit über die Schultern schauen.

Heute, 20 bis 21.30 Uhr, wird der Container zur Bühne. «Das Abendessen – Teil 3» steht auf dem Programm; es wird von zwei Mitgliedern des Schauspiel-Ensembles improvisiert. Das Publikum kann zwei Personen beim Essen beobachten, wobei es zum einen oder anderen Geständnis kommt. Gemäss Programm geht es um eine Begegnung und viele Geschichten.

Morgen Samstag, 11 bis 17 Uhr, dient der Container als öffentliche Schreibstube der Autorenwerkstatt «Dramenprozessor». Autorin und Regisseurin Julia Haenni betreibt für Passantinnen und Passanten einen Schreibkiosk. Auf Bestellung schreibt sie Gedichte, Geständnisse, absurde Texte, Kurzgeschichten und Dialoge, die nach einer Stunde abgeholt werden können. Um 17 Uhr schliesst der Container. Am Montag verschwindet er wieder vom Marktplatz. Voraussichtlich wird er, wie Schauspieldirektor Jonas Knecht sagt, zur Lokremise transportiert und dort zwischengelagert. (cw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.