Bühne frei für Gabriel

Kinder gehören zweifellos zu den Schätzen einer Stadt. Die neue Rorschacher Schatzsucherin, Barbara Camenzind, widmet sich daher in ihrem ersten Bericht von der Schatzsucher-Front einem jungen Balletttänzer.

Drucken
Teilen
Ein Bub unter vielen Mädchen: Der Rorschacher Balletttänzer Gabriel. (Bild: Barbara Camenzind)

Ein Bub unter vielen Mädchen: Der Rorschacher Balletttänzer Gabriel. (Bild: Barbara Camenzind)

rorschach. «An die Stange. In einer Reihe. Erste Position – plié – und auf!» Durch den Raum klingt Klaviermusik vom Band. Sieben Mädchen und zwei Buben bemühen sich, der vorgegebenen Bewegung zu folgen. In der Reihe der rosa gekleideten Mädchen steht der Rorschacher Gabriel Federer, fünfeinhalb Jahre alt. Zusammen mit seinem etwas älteren Kollegen ist er einer der wenigen Buben, die den klassischen Ballettunterricht im Dance Loft an der Kamorstrasse besuchen. (cam)

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 15. Januar.