Buchvernissage: Diagnose Demenz

Morgen Donnerstag, 19.30 Uhr, hat das neue Buch «Lebzeiten» der St. Galler Autorin Christine Fischer im Raum für Literatur an der St. Leonhard-Strasse 40 Premiere. Die Vernissage ist mit einer Lesung durch die Autorin gekoppelt. Den Sound liefert das Saint City Orchestra.

Drucken
Teilen

Morgen Donnerstag, 19.30 Uhr, hat das neue Buch «Lebzeiten» der St. Galler Autorin Christine Fischer im Raum für Literatur an der St. Leonhard-Strasse 40 Premiere. Die Vernissage ist mit einer Lesung durch die Autorin gekoppelt. Den Sound liefert das Saint City Orchestra. Der Eintritt zum Anlass ist gratis; der Apéro danach wird von der Buchhandlung zur Rose offeriert.

Die Texte von Christine Fischer sind von eigensinnigen Frauenfiguren geprägt. In «Lebzeiten» heisst sie Lore, ist Kindergärtnerin und erhält die Diagnose Demenz. Die Krankheit reisst Löcher ins Gedächtnis und die Sprache. Wie Lore damit umgeht, wird von der Autorin als grosse Liebeserklärung ans Leben inszeniert. (pd/vre)