Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bruggen verzichtet auf den Aufstieg

Handball In der 2. Liga hat der HC Bruggen mit dem 29:23-Auswärtssieg beim Kantonsrivalen HC Flawil in seinem 14. Saisonspiel bereits den zehnten Erfolg realisieren können. Die St. Galler haben sich mit dieser Bilanz hinter dem Tabellenführer Andelfingen auf den zweiten Platz verbessert. Damit bestünden eigentlich berechtigte Hoffnungen zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen in die 1. Liga. Doch Bruggen hat bereits jetzt dem Handballverband mitgeteilt, dass es auch in diesem Jahr auf die Teilnahme an den Promotionsspielen und damit einen allfälligen Aufstieg in die 1. Liga verzichtet. Keine Überlegungen bezüglich eines Aufstiegs muss sich die Mannschaft von Otmar/Fides machen, die derzeit auf Position sieben der Tabelle liegen. Obwohl die Spielgemeinschaft gegen Neftenbach nur knapp 26:27 verlor, hat sie nach ihrem schlechten Saisonstart mit fünf Niederlagen in Folge mittlerweile aber auch mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. (fb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.