Brühls NLB-Frauen gewinnen beim Letzten

Mit nur acht Feldspielerinnen trat Brühls NLB-Team beim Tabellenletzten Wohlen an und kam zum 24:21-Pflichtsieg. Nach zahlreichen Fehlwürfen und Unkonzentriertheiten in der Abwehr verspielten die St. Gallerinnen eine 11:8-Pausenführung.

Merken
Drucken
Teilen

Mit nur acht Feldspielerinnen trat Brühls NLB-Team beim Tabellenletzten Wohlen an und kam zum 24:21-Pflichtsieg. Nach zahlreichen Fehlwürfen und Unkonzentriertheiten in der Abwehr verspielten die St. Gallerinnen eine 11:8-Pausenführung. Nach 45 Minute lag Wohlen voraus, dank einiger guter Einzelleistungen wendete Brühl aber das Blatt. (nst)

Sieg und Niederlage für Andwil-Arneggs Frauen

Nach einem 3:2-Sieg gegen Züri Unterland verloren die 1.-Liga-Volleyballerinnen von Andwil-Arnegg beim Leader Appenzeller Bären 0:3. Das Resultat täuscht allerdings, denn die St. Gallerinnen konnten über weite Strecken mithalten und spielten stark. Alle drei Sätze endeten mit dem knappen Ergebnis von 25:22 zugunsten der Gastgeberinnen. (czo)

EHC St. Gallen verliert in Effretikon mit 2:11

Das Eselriet in Effretikon liegt den 2.-Liga-Eishockeyanern des EHC St. Gallen nicht: Schon vor zwei Jahren hat das Team dort eine hohe Niederlage eingesteckt. Jetzt lagen die Gäste beim 2:11 gegen Illnau-Effretikon bereits zwanzig Minuten 0:7 zurück. St. Gallen hat morgen um 20.15 Uhr im Lerchenfeld gegen Wallisellen die Chance zur Rehabilitation. (rp)