Brühlerinnen treten beim Tabellennachbarn Zug an

HANDBALL. Morgen treten die NLB-Handballerinnen vom LC Brühl auswärts gegen Zug an. Anspiel ist um 20 Uhr in der Sporthalle Zug. Sowohl der Tabellenzweite Zug als auch Leader Brühl haben das erste Spiel in diesem Jahr gewonnen.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Morgen treten die NLB-Handballerinnen vom LC Brühl auswärts gegen Zug an. Anspiel ist um 20 Uhr in der Sporthalle Zug. Sowohl der Tabellenzweite Zug als auch Leader Brühl haben das erste Spiel in diesem Jahr gewonnen. Zug siegte gegen den Tabellensiebten GC Ami/Wohlen gleich mit 36:19, Brühl gegen den Tabellenachten Muotathal mit 34:21. Obwohl im Angriff der Ball das Tor fand, bekamen die St. Gallerinnen Muotathal nicht in den Griff. In der Verteidigung stimmte die Absprache nicht, so dass die Gäste punkten konnten. So stand es nach 30 Spielminuten 16:16.

Als ob in der Pause eine Verwandlung mit dem Team von Martin Gerstenecker und Gallus Schlachter geschehen war, traten die Brühlerinnen in der zweiten Hälfte überzeugter auf und waren in der Verteidigung kompakter und aggressiver. Den Gästen gelang es kaum noch, auch dank einer soliden Leistung der Brühler Torhüterin, das Tor zu treffen. Durch die funktionierende Verteidigung konnte das Heimteam wieder punkten. Am Ende zeigte das Resultat deutlich die Verwandlung der Brühlerinnen: 34:21. Somit lassen sich die St. Gallerinnen zwei Punkte auf das Konto schreiben. (pd)

Aktuelle Nachrichten