Brandursache wohl geklärt

Die Abklärung der Ursache des Hausbrandes vom vergangenen Samstag im Lachenquartier dauert laut Gian Andrea Rezzoli, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, noch an.

Drucken
Teilen

Die Abklärung der Ursache des Hausbrandes vom vergangenen Samstag im Lachenquartier dauert laut Gian Andrea Rezzoli, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, noch an. Gemäss ersten Ermittlungserkenntnissen ist aber höchstwahrscheinlich eine Jugendliche für den Brand an der Grünaustrasse verantwortlich. Beim Vorfall am Samstagnachmittag musste das ganze Mehrfamilienhaus evakuiert werden. Drei Personen wurden verletzt und mit einer Rauchvergiftung ins Spital eingeliefert (Tagblatt von gestern). Einige Wohnungen im Haus sind laut dem Hauseigentümer wochen- oder sogar monatelang nicht benutzbar. Abklärungen mit der Versicherung sind derzeit im Gang. Auch bei der Polizei laufen die Ermittlungen weiter, sagt Rezzoli. (pag)

Aktuelle Nachrichten