Brandschaden in Kirche wird jetzt behoben

Flawil Die beiden 14jährigen Schülerinnen waren bereits in der polizeilichen Einvernahme geständig. Sie hatten am Nachmittag des 2. Juni in der reformierten Kirche Feld in Flawil Prospektmaterial angezündet und damit eine hölzerne Kirchenbank in Brand gesetzt.

Merken
Drucken
Teilen

Flawil Die beiden 14jährigen Schülerinnen waren bereits in der polizeilichen Einvernahme geständig. Sie hatten am Nachmittag des 2. Juni in der reformierten Kirche Feld in Flawil Prospektmaterial angezündet und damit eine hölzerne Kirchenbank in Brand gesetzt. Für die Instandstellung wird mit knapp 300 000 Franken gerechnet, wie Kirchenvorsteherschaftspräsidentin Daniela Zillig sagt. Die Gebäudeversicherungsanstalt des Kantons St. Gallen werde den Schaden in diesem Rahmen übernehmen. Bis Mitte November sollen in einer ersten Etappe das Kirchenschiff, die Sitzbänke und Ablagen, die Böden sowie die Mönch-und-Prachtel-Orgel gereinigt werden. Ab Mitte März 2017 soll die Kirche Feld wieder normal genutzt werden können. (ahi)