«Bolzen»-Bericht ist erledigt

Merken
Drucken
Teilen

Postulatsbericht Der Postulatsbericht «Historische Klostermauern», ein wenig prickelndes Thema, wurde dafür umso humor­voller abgehandelt. Dem Postulat zugrunde liegt die Ausgrabung auf dem Gallusplatz vor sechs Jahren. Es wurden Mauern, Fundament und Gräben gefunden, die offenbar mit dem Klosterplan von 819 korrespondieren. An diese sollte in irgendeiner Form erinnert werden. Nur, der Platz ist längst erneuert, die Funde wieder zugedeckt. Jetzt soll ein Messingbolzen von minimalistischen 15 Zentimetern Durchmesser sowie eine Ergänzung der bisherigen Infotafel an die Schätze im Untergrund erinnern. Beat Rütsche (CVP), Mitpostulant, frotzelte, dass er sich auf das «rauschende Einweihungsfest» für die rund 177 Quadratzentimeter Messing auf dem Boden freue.

Den Postulatsbericht erklärten die Parlamentarier mit 55 Ja-Stimmen bei vier Enthaltungen als erledigt. (rsp)