Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BODENSEE: Rorschach rätselt: Wo sind die Schwaneneier?

Was ist mit den drei Eiern sowie mit dem Nest passiert, das ein Schwanenpaar nahe am Wasser neben der Badhütte gebaut hat?
Rossella Blattmann
Der Rorschacher Schwan sucht seine drei Eier. (Bild: Rossella Blattmann)

Der Rorschacher Schwan sucht seine drei Eier. (Bild: Rossella Blattmann)

Die Eier des berühmten Rorschacher Schwanenpaars sind weg. Wie das "Tagblatt" berichtet, lag zunächst die Vermutung nahe, dass der Föhnwind oder der starke Wellengang Nest und Eier am Wochenende weggeschwemmt haben. Doch hat vielleicht doch nicht Mutter Natur die Schwanenfamilie auseinander gerissen? Am Mittwochmorgen erreichte die Redaktion eine heisse Spur aus dem fernen Nordwesten. Ein 72-jähriger Rentner aus Therwil besuchte am Samstag mit seiner Frau seine Rorschacher Schwägerin. Das Wetter war schön. So hätten sie um 18 Uhr Abends einen Spaziergang Richtung Arionwiese unternommen, erzählt er.

Bei der Badhütte angekommen, hätten sie das Schwanennest beobachtet. «Im Nest lagen gut sichtbar drei Eier», sagt der 72-Jährige. Daraufhin habe er im Seecafé ein feines Stück Kuchen genossen. Doch als sie auf dem Nachhauseweg am Nistplatz vorbeikamen, blieben sie verwundert stehen: Die Eier waren weg.


Hat eine Frau die Eier gerettet?

Von Föhnwind oder starkem Wellengang habe man nichts gemerkt, erzählt der Basler Rentner. Jedoch habe ihn etwas stutzig gemacht: Auf dem Hinweg zur Arionwiese habe er bei den zwei Schwänen eine etwa 20-jährige Frau beobachtet, die ihre Schuhe ausgezogen hatte. Hat sie die Eier gerettet? Schlüpfen bei ihr zu Hause bald drei Schwänlein?

Man weiss es nicht. Sicher sei, dass die junge Frau auf dem Rückweg nicht mehr dort war. Ein Mann im Rollstuhl hingegen sei die ganze Zeit dort gewesen. Was weiss er? Hat er eine Ahnung, wo die Eier sind? Das Tagblatt bleibt dran.


Haben Sie eine Beobachtung gemacht? Schreiben Sie uns ein Mail an:
redaktionot@tagblatt.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.