Billigeres Wasser als Bonus

Die Berger Stimmberechtigten hatten am Montag wenig Diskussionsbedarf: Sie hiessen Rechnung und Budget gut und beliessen den Steuerfuss auf 128 Prozent.

Drucken
Teilen

Berg SG. 125 Bürgerinnen und Bürger, das entspricht rund 20 Prozent der Stimmberechtigten: «Ein stolzes Ergebnis», befand Gemeindepräsident Paul Huber und dankte für das zahlreiche Erscheinen. Ob's der grosszügige Apéro zu Ehren des neuen Berger Kopfes des Jahres, «Rebstock»-Wirtin Madlen Egger, war? Die Traktanden waren rasch abgearbeitet, der Diskussionsbedarf, während der Versammlung zumindest, gering.

Zunächst wurden einstimmig Rechnung und Budget der Primarschulgemeinde gutgeheissen. Erfreulich: Der Finanzbedarf 2009 lag knapp 110 000 Franken unter Voranschlag. Der Minderaufwand ist gemäss Finanzbericht vorwiegend durch Verzicht im baulichen Unterhalt entstanden, dies mit Blick auf eine allfällige Erweiterung und Sanierung des Schulhauses.

Für das laufende Jahr wird bei der Politischen Gemeinde ein Finanzbedarf von rund 1,4 Millionen Franken angemeldet. Das sind gegenüber dem Vorjahr rund 57 000 Franken mehr. Schulpräsident Noël Fuchs begründete dies namentlich mit der Beschaffung von neuen Schüler-Notebooks. Auch Rechnung und Voranschlag der Politischen Gemeinde waren nicht umstritten. Die Rechnung 2009 schliesst gegenüber dem Budget mit einer Besserstellung von knapp 84 000 Franken ab. Mehrerträge resultierten wie bei den umliegenden Gemeinden bei den Einkommens- und Vermögenssteuern.

Als Bonus für die Bürger winkt kein Gutschein, aber eine Reduktion des Wasserpreises um 10 Rappen/Kubikmeter. Für 2010 wird bei gleichbleibendem Steuerfuss von 128 Prozent mit einem kleinen Aufwandüberschuss von rund 54 000 gerechnet. Ferner informierte der Gemeindepräsident, dass gegenwärtig die «wenigen» Einsprachen zur Ortsplanung behandelt würden.

Auch Berg will genauso wie Häggenschwil weiterhin den Alleingang wagen, gleichwohl wurde eine Gesprächsrunde «Einheitsgemeinde» mit Vertretern von Gemeinde- und Schulrat gegründet.

Schliesslich konnte Huber bekanntgeben, dass der Kredit von 200 000 Franken für ein neues Kleintank-Löschfahrzeug eingehalten werden kann. Einweihung ist am 11. September. (an.)

Aktuelle Nachrichten