Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Flashmob gegen Gebührenerhöhung

Mit einer lautlosen Protestaktion haben sich Studentinnen und Studenten der HSG am Dienstag Gehör verschafft. Sie wehren sich gegen die Sparpläne des Regierungsrats, der eine Erhöhung der Studiengebühren und einen Leistungsabbau ins Auge fasst.
Die Sparpläne der Regierung auf Kosten der Studentenschaft werfen Fragen auf. (Bild: Urs Jaudas)

Die Sparpläne der Regierung auf Kosten der Studentenschaft werfen Fragen auf. (Bild: Urs Jaudas)

Leistungsabbau und Gebührenaufschlag: Unverständnis bei den Studentinnen und Studenten. (Bild: Urs Jaudas)

Leistungsabbau und Gebührenaufschlag: Unverständnis bei den Studentinnen und Studenten. (Bild: Urs Jaudas)

Demonstrieren und telefonieren in der St.Galler Altstadt. (Bild: Urs Jaudas)

Demonstrieren und telefonieren in der St.Galler Altstadt. (Bild: Urs Jaudas)

Eine Studentin sucht per Plakat einen Gebührenzahler. (Bild: Urs Jaudas)

Eine Studentin sucht per Plakat einen Gebührenzahler. (Bild: Urs Jaudas)

Wie lange noch? Ein HSG-Student wirft einen Blick auf die Uhr. (Bild: Keystone)

Wie lange noch? Ein HSG-Student wirft einen Blick auf die Uhr. (Bild: Keystone)

Protest auf Pappe. (Bild: Keystone)

Protest auf Pappe. (Bild: Keystone)

Die Studenten wollen nicht in den sauren Apfel beissen. (Bild: Keystone)

Die Studenten wollen nicht in den sauren Apfel beissen. (Bild: Keystone)

Mit ihrem lautlosen Flashmob haben sich die Studentinnen und Studenten Gehör verschafft. (Bild: Keystone)

Mit ihrem lautlosen Flashmob haben sich die Studentinnen und Studenten Gehör verschafft. (Bild: Keystone)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.