Bignik lädt zum Nähfestival in die Olma-Halle 7

Das Bignik, die Standort-PR-Aktion mit dem riesigen Picknicktuch, zieht immer weitere Kreise. Vom 11. bis 13. Januar laden das Atelier für Sonderaufgaben (Frank und Patrik Riklin) sowie «Region St. Gallen» zum Nähfestival in die Olma-Halle 7.

Merken
Drucken
Teilen

Das Bignik, die Standort-PR-Aktion mit dem riesigen Picknicktuch, zieht immer weitere Kreise. Vom 11. bis 13. Januar laden das Atelier für Sonderaufgaben (Frank und Patrik Riklin) sowie «Region St. Gallen» zum Nähfestival in die Olma-Halle 7. Jede und jeder kann dort während zwei Stunden oder auch länger am regionalen Picknick-Tuch mitnähen. Ziel ist gemäss Mitteilung, an den drei Tagen nochmals 1000 Module zu nähen und dadurch das Tuch auf einen Schlag um 7290 Quadratmeter zu vergrössern. Endziel ist ein Tuch mit 252 414 Modulen – was der Bevölkerungszahl der Region entspricht – und einer Fläche von 100 Fussballfeldern. Im Frühsommer will die Aktion Bignik dann erstmals zum Volkspicknick einladen. Die angestrebte Grösse werde dann zwar noch nicht erreicht sein, doch werde das Tuch dabei mehreren tausend Picknickenden Platz bieten. (pd/vre)

www.bignik.ch