Bewohner verunglimpft

Die drei Könige von Neuseeland Ausgabe vom 23. Juni 2015

Merken
Drucken
Teilen

Mit wahrem Biereifer schreiben immer wieder Leute ohne Wohnsitz und Steuerdomizil Rorschacherberg zum «Steg» und «Uferweg». So tut auch ein gewisser Elmar Schneider, Goldach, im Leserbrief «Die drei Könige vom Neuseeland» seine Weisheiten kund. Ohne zum Thema freilich irgendwelche neuen Gesichtspunkte zu liefern, konzentriert er sich darauf, die unbescholtenen Bewohner der betroffenen Liegenschaften zu verunglimpfen, ihre «Seelen in abgeschotteten Villen und Ufern ersticken» zu lassen, sowie die Leserschaft zu Missgunst und Neid zu ermuntern. – Was ferner in diesem banalen Leserbrief der Hinweis auf die biblischen «drei Könige vom Morgenland» bedeuten soll, ist nicht einsehbar. Es dürfte sich dabei bestenfalls um eine – missglückte – Geistreichelei handeln.

Otmar Voegtle, Paradiesstr. 34 9404 Rorschacherberg