Betreuung zu Hause

Der private Dienstleister «PB Ostschweiz» bietet Dienstleistungen in der Pflege und Betreuung an.

Drucken
Teilen

Rorschach. Der als Verein organisierte Dienstleister «PB Ostschweiz» startete im vergangenen September mit einem breiten Angebot an Pflege- und Betreuungs-Dienstleistungen in die Geschäftstätigkeit. Der Standort des Unternehmens ist in Rorschach. PB Ostschweiz ist laut Geschäftsführerin Jana Marty ein von den Krankenkassen anerkannter privater Spitex-Verein und betreut die beiden Gebiete Kanton St. Gallen und Oberthurgau.

Auch Haustiere und Pflanzen

Der Verein will Menschen ein funktionierendes Zuhause ermöglichen. Gemäss Geschäftsführerin Jana Marty bietet ihr Unternehmen sämtliche Betreuungsdienstleistungen für die Beibehaltung und Wiedergewinnung der Selbständigkeit im häuslichen Bereich an. Sie ergänzt: «Im Pflegebereich übernehmen wir von der Abklärung des Pflegebedarfs bis zur aktiven Pflegebetreuung alle Aufgaben.» Dabei würden die Mitarbeiter von PB Ostschweiz besonders auf die Bezugspflege achten.

«Wenn möglich soll immer die gleiche Pflegeperson den Klienten betreuen», erklärt Jana Marty. «So entsteht eine vertraute Atmosphäre.»

Zusätzlich zu den Pflegeleistungen kann der PB Ostschweiz auf Kooperationspartner zurückgreifen, die Therapien anbieten. Von der Physiotherapie, über die Ergotherapie bis hin zur Logopädie übernehmen ausgewiesene Fachkräfte die Betreuung der Kundinnen und Kunden.

Jana Marty freut sich, dass spezielle Angebote die Dienstleistungen von PB Ostschweiz abrunden: «Physikalische Therapien, Haushalthilfe und Begleitungen im Alltag stehen auf unserer Liste», sagt die Geschäftsführerin. Auch im Bereich Immobilien-Care kann PB Ostschweiz eine Offerte erstellen. Sei es für die kurzzeitige Betreuung von Haustieren und Pflanzen während eines Spitalaufenthalts oder die langfristige regelmässige Kontrolle und Pflege von Wohnungen und Häusern.

Regelmässige Checks

Das Leitbild von PB Ostschweiz legt einen Schwerpunkt auf die Qualität. Um dieses Ziel zu erreichen, werden laut Jana Marty die Aus- und Weiterbildung aller Mitarbeitenden speziell gefördert. Zudem müssen sich sämtliche Kooperationspartner regelmässigen Checks unterziehen, damit auch hier die Dienstleistungsqualität sichergestellt ist. (pd)

Weitere Informationen: www.pb-ostschweiz.ch

Aktuelle Nachrichten