Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Besucherrekord im ersten Jahr

Eintritte Seit das Naturmuseum vom Stadtpark ins Neudorf gezügelt ist, verzeichnet es mehr Publikum denn je. Im Jahr 2017 waren es 77000 Besucherinnen und Besucher, «ein Glanzresultat», sagte Museumsdirektor Toni Bürgin gestern vor den Medien. Seit der Eröffnung des Neubaus im November 2016 hätten schon 90000 Interessierte das Museum besucht. Das entspreche etwa dreimal mehr Besuchern als früher am alten Standort. Am «extremsten» war laut Bürgin das Eröffnungswochenende, als sich an zwei Tagen 9000 Menschen durchs Museum zwängten. Heute zähle man an Spitzentagen immerhin noch 700 bis 800 Personen.

Im Jahr 2017 verzeichnete das Naturmuseum auch so viele Führungen wie noch nie. Rund 300 private Führungen fanden statt, zudem spazierten rund 200 Schulklassen durch die neuen Räume. Von den 77000 Besuchern des vergangen Jahres waren es laut Bürgin rund 12000 Schülerinnen und Schüler.

Der Museumsdirektor zeigt sich einerseits erfreut über den Besucherrekord. Anderseits spricht er auch von «logistischen Herausforderungen» im Betrieb. Zudem sei die Abnutzung der Anlagen hoch, die Kosten für den Unterhalt seien gestiegen. (rbe)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.