Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Beschlüsse auf einen Blick

Stadtparlament. Mehrere grosse Brocken, darunter die MobilitätsInitiative und den Weiterausbau des Fernwärmenetzes, hat das St. Galler Stadtparlament an ­seiner gestrigen Sitzung im Kantonsratssaal abgehakt.

Mobilität. Mit 35 zu 23 Stimmen bei zwei Enthaltungen wurde die Mobilitäts-Initiative relativ klar abgelehnt. Volksabstimmung vor­aussichtlich am 4. März 2018.

Fernwärme. Nach ausufernder Debatte hat das Parlament überraschend deutlich die zweite Ausbauetappe des Fernwärmenetzes mit Kosten von 65,5 Millionen Franken gutgeheissen. Obligatorisches Referendum.

Milizfeuerwehr. Die Standorte der Milizfeuerwehr an der Espenmoosstrasse 18 und der Haggen­strasse 25 können umgebaut und saniert werden. Das Parlament sagte einstimmig Ja zu den beiden Vorlagen. Fakultatives Referendum.

Velopostulat. Das Parlament hat das Postulat «Mehr Grün für alle: Separate Lichtsignale für Velofahrer und -fahrerinnen» einstimmig abgeschrieben.

Rechenzentrum. Nach mehreren kritischen Voten vornehmlich aus dem bürgerlichen Lager hat der Rat mit 38 zu 10 Stimmen bei 13 Enthaltungen die Beteiligung der St. Galler Stadtwerke mit vier Millionen Franken am Rechenzentrum Ostschweiz in Gais gutgeheissen. Fakultatives Referendum. (dag/dwi/vre)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.