Bericht über energetische Sanierung städtischer Bauten

Die beiden Stadtparlamentarier Beat Weber (SP) und Roman Claudio Bühler (FDP) haben im Februar ein Postulat eingereicht mit dem Titel «Energetische Sanierungsstrategie für städtische Liegenschaften». Der parlamentarische Vorstoss wurde von 49 Ratsmitgliedern unterzeichnet.

Drucken
Teilen

Die beiden Stadtparlamentarier Beat Weber (SP) und Roman Claudio Bühler (FDP) haben im Februar ein Postulat eingereicht mit dem Titel «Energetische Sanierungsstrategie für städtische Liegenschaften». Der parlamentarische Vorstoss wurde von 49 Ratsmitgliedern unterzeichnet. Mit dem Postulat soll der Stadtrat beauftragt werden, Bericht zu erstatten über eine «systematische, nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch zu verantwortende energetische Sanierung der städtischen Liegenschaften». Nun schreibt der Stadtrat in einer Vorlage an das Stadtparlament, das am 19. Mai das nächste Mal zusammenfindet, er sei für eine Erheblicherklärung des Postulats. Er begrüsse die Stossrichtung des Postulats, schreibt der Stadtrat.

Die Stadt verfüge über eine grosse Zahl unterschiedlichster Liegenschaften, die alle nach zeitgemässen, energiepolitischen und auch den weiteren städtischen Zielen entsprechenden Grundsätzen betrieben, unterhalten und erneuert werden müssten. Dazu gehören Schulen, Sportanlagen, Kulturbauten, technische Bauten, Werkhöfe und Verwaltungsgebäude. Für all diese Gebäude und Anlagen seien unterschiedlichste Nutzungsansprüche zu berücksichtigen, gleichzeitig aber auch energetische Standards einzuhalten. Es brauche eine Strategie. (dwi)

Aktuelle Nachrichten