Bergsteiger Ueli Steck im Würth- Haus Rorschach

RORSCHACH. Der Extrembergsteiger Ueli Steck ist in Rorschach zu Gast. Im Rahmen der Explora-Vortragstournee findet morgen Freitag ein Multimedia-Vortrag statt. Der 39-Jährige, der als erfolgreichster Allein-Bergsteiger der Schweiz gilt, berichtet im Carmen-Würth-Saal von seinem Leben unterwegs in den Bergen.

Drucken
Teilen
Ueli Steck Extrembergsteiger (Bild: pd)

Ueli Steck Extrembergsteiger (Bild: pd)

RORSCHACH. Der Extrembergsteiger Ueli Steck ist in Rorschach zu Gast. Im Rahmen der Explora-Vortragstournee findet morgen Freitag ein Multimedia-Vortrag statt. Der 39-Jährige, der als erfolgreichster Allein-Bergsteiger der Schweiz gilt, berichtet im Carmen-Würth-Saal von seinem Leben unterwegs in den Bergen.

Mit seinem neuen Projekt «82 Summits» habe Ueli Steck seinem Spitznamen «The Swiss Machine» alle Ehre gemacht, schreibt der Veranstalter. Innerhalb von 62 Tagen sei es ihm gelungen, alle 82 Viertausender der Alpen zu besteigen. Im Juni startete er seine Tour mit dem Piz Bernina im Engadin. Die Route führte ihn weiter ins Berner Oberland, nach Italien, ins Wallis und nach Frankreich. Ganz der Sportler, habe er die Strecken zwischen den Bergen mit dem Fahrrad zurückgelegt, schreibt der Veranstalter weiter.

Mit seinem Vorhaben wollte Ueli Steck keine Rekorde brechen, sondern die Freude an den Bergen und am Klettern wieder finden.

Ueli Steck berichtet in Rorschach live mit «spektakulären Filmaufnahmen und atemberaubenden Fotos» von seinem Weg durch die Alpen, so der Veranstalter weiter. Von seinen persönlichen Eindrücken und den Vorbereitungen für die Expedition im Jahr 2013 an der Annapurna-Südwand im Himalaya berichtet Ueli Steck ebenfalls. Dieser Berg habe das Letzte von ihm gefordert. Während 28 Stunden sei er bei eisiger Kälte und Dunkelheit an seinem absoluten Limit geklettert – alleine, versteht sich. (pd/joy)

Ueli Steck, Freitag, 19.30 Uhr, Carmen-Würth-Saal, Rorschach Tickets ab 22 Franken unter: www.explora.ch

Aktuelle Nachrichten