Berger wollen keine Wechsel

In der Gemeindebehörde werden alle Bisherigen bestätigt. Anneliese Leitner-Frei wird mit einem Glanzresultat zur neuen Schulratspräsidentin gewählt.

Drucken
Teilen
Anneliese Leitner-Frei (Bild: Urs Jaudas)

Anneliese Leitner-Frei (Bild: Urs Jaudas)

BERG SG. Es sah nach einem spannenden Wahlkampf aus im Gemeinderat. Für drei Sitze kandidierten gleich sechs Kandidaten. Als jüngste wollte Automechanikerin Stefanie Egeter mit 21 Jahren in den Rat. Ausserdem Naturwissenschafterin Irene Varga und Elektroingenieur Martin Hopf-Knupp. Die Stimmberechtigten setzten am Wahlsonntag aber ein klares Zeichen: Sie wollen keine personellen Wechsel im Gemeinderat, zumal für 2013 bereits eine Änderung bevorsteht, wenn Berg Einheitsgemeinde wird. Bei einer Stimmbeteiligung von hohen 60,4 Prozent und einem absoluten Mehr von 161 Stimmen wurden die drei bisherigen Gemeinderäte bestätigt. Elsbeth Frauchiger mit 209 Stimmen, Christian Würth mit 201 und Peter Imthurn mit 168 Stimmen. Das beste Ergebnis bei den neu Kandidierenden erreichte Martin Hopf mit 118 Stimmen, abgeschlagen ist Irene Varga mit 71 Stimmen.

Ein Glanzresultat kann dafür Anneliese Leitner-Frei verbuchen. Mit 250 Stimmen wurde sie bei einem absoluten Mehr von 146 Stimmen zur neuen Schulratspräsidentin gewählt. Wiedergewählt, allerdings weniger klar, wurde Gemeindepräsident Paul Huber. Mit 181 Stimmen bei einem absoluten Mehr von 141 Stimmen. (cor)