Bergbahnen Wildhaus im Plus

Die Bergbahnen Wildhaus AG teilte gestern mit, ihr Gesamtergebnis sei angesichts des schneearmen Winters «sehr erfreulich». Mit 7,7 Millionen Franken Gesamtertrag und gut 2 Millionen Franken Cashflow konnte ans Geschäftsresultat des Vorjahres angeknüpft werden.

Drucken
Teilen

Die Bergbahnen Wildhaus AG teilte gestern mit, ihr Gesamtergebnis sei angesichts des schneearmen Winters «sehr erfreulich». Mit 7,7 Millionen Franken Gesamtertrag und gut 2 Millionen Franken Cashflow konnte ans Geschäftsresultat des Vorjahres angeknüpft werden. Auch im Betriebsjahr 2010/11 wurden rund 1,8 Millionen Franken in die Verbesserung des Angebots investiert. Mit dem Ausbau der Beschneiungsanlage und der Pistenverbreiterung auf der Achse Oberdorf–Gamsalp nahmen die Frequenzen auf diesem Abschnitt nochmals deutlich zu. Auch die Gastronomie steuerte mit mehr als einer halben Million Franken einen wesentlichen Beitrag zum Gesamtergebnis bei. (red.)

Aktuelle Nachrichten