Benjamin von Wyl im Palace

Drucken
Teilen

Lesung Die «Erfreuliche Universität» hat für morgen Dienstag, 20.15 Uhr, den Journalisten und Autor Benjamin von Wyl eingeladen. In seinem neuen Roman «Land ganz nah» beschreibt er seine Hassliebe zu Zürich, wo er sich im Hamsterrad der Medienbranche dreht und abends mit Liebe, Drogen und Romanen ablenkt – als plötzlich ein Bürgerkrieg ausbricht. Nach der Lesung diskutiert von Wyl mit Kaspar Surber vom Palace. (pd/rbe)