Bei Premiere ausverkauft – Zusatzvorstellung

HEIDEN. Die Aufführung des Künstlerporträts «Ficht Tanners gesticktes Universum» im Kino Rosental in Heiden war ein voller Erfolg. Der Film des gebürtigen Rorschacher Filmemachers Heinz Erismann wurde am vergangenen Donnerstag zum erstenmal der Öffentlichkeit präsentiert.

Drucken
Teilen

HEIDEN. Die Aufführung des Künstlerporträts «Ficht Tanners gesticktes Universum» im Kino Rosental in Heiden war ein voller Erfolg. Der Film des gebürtigen Rorschacher Filmemachers Heinz Erismann wurde am vergangenen Donnerstag zum erstenmal der Öffentlichkeit präsentiert. Anwesend war nebst Erismann auch der Kunststicker und Musiker Ficht Tanner. Es seien nicht nur Leute aus der weiteren Region, sondern auch Filminteressierte aus dem Bündnerland oder aus Vorarlberg angereist, um seinen Film zu sehen, freute sich der Filmemacher.

So war der Kinosaal alleine durch die Reservationen bis zum letzten Platz ausgebucht. Spontan angereiste Interessenten mussten draussen bleiben. «Sogar enge Freunde und Bekannte», sagt Erismann. Aufgrund des unerwartet grossen Ansturms wird der Film ein zweites Mal gezeigt. Das Kino Rosental führt ihn am 4. April erneut auf. Auch an diesem Tag werden sowohl Erismann als auch Tanner anwesend sein. (bes)