Begegnungszone ist signalisiert

«Das Bahnhofareal Gossau hat grosse städtebauliche Bedeutung», schreibt der Gossauer Stadtrat. Deshalb seien die Stadtbühlstrasse und die Bahnhofstrasse im Bereich der Überbauung Perron 3 als Begegnungszone ausgestaltet. Der noch fehlende Deckbelag werde bis zu den Sommerferien eingebaut.

Drucken
Teilen

«Das Bahnhofareal Gossau hat grosse städtebauliche Bedeutung», schreibt der Gossauer Stadtrat. Deshalb seien die Stadtbühlstrasse und die Bahnhofstrasse im Bereich der Überbauung Perron 3 als Begegnungszone ausgestaltet. Der noch fehlende Deckbelag werde bis zu den Sommerferien eingebaut. Seit einigen Tagen ist die Zone nun rechtsgültig signalisiert. Damit gelten in diesem Bereich spezielle Verkehrsregeln. Fussgänger haben Vortritt gegenüber dem Fahrzeugverkehr.

Und zulässig ist eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometern. Ausserhalb der markierten Parkfelder dürfen keine Autos parkiert werden. Dies gilt insbesondere auch für die Freiflächen vor dem «Perron 3». «Verstösse gegen diese Bestimmungen haben, wie auch auf dem übrigen Strassennetz, Bussen zur Folge», heisst es weiter. (sr)

Aktuelle Nachrichten