Beförderungen bei Polizei und Feuerwehr

Auf den 1. Januar hin sind verschiedene Angehörige der Stadtpolizei und der Berufsfeuerwehr St. Gallen befördert worden.

Drucken
Teilen

Auf den 1. Januar hin sind verschiedene Angehörige der Stadtpolizei und der Berufsfeuerwehr St. Gallen befördert worden.

Neue Unteroffiziere

Bei der Stadtpolizei wurden Christian Bicker, Michael Eberhard, Reto Furrer, Philipp Gross, Tamara Hofer, Tobias Koller, Fabienne Moser, Raphael Peterhans und Stefan Wiprächtiger zum Korporal ernannt. Stephan Bürkler, Franziska Galliker, Fabienne Jakob, Martina Jung, Yvonne Kull und Roger Wirth wurden zum Wachtmeister befördert. Wachtmeister mit besonderen Aufgaben sind neu Christoph Bommeli, Thomas Christen, Roman Egli, René Gugg, Johnny Herbert, Ralf Kissling, Kevin Koller, Meinrad Müller, Daniel Rechsteiner, Pascal Schlegel, Daniel Waldburger und Dionys Widmer. Zum Feldweibel befördert wurden René Etienne, Sascha Landis, Martin Link und Martin Wirz, zum Feldweibel mit besonderen Aufgaben Manolito Giger und zum Adjutanten Franz Arnold.

Auch Kommandant befördert

Bei Feuerwehr und Zivilschutz wurden verschiedene hauptamtliche Mitarbeiter befördert. Feuerwehrmann wurden Rekrut Patrik Müller und Rekrut Cornel Scherrer. Beide gehören dem zweiten Zug der Berufsfeuerwehr an. Zum Gefreiten ernannt wurde Feuerwehrmann Claudio Solèr, zum Wachtmeister Feuerwehrmann Stefan Keller, zum Feldweibel der bisherige Wachtmeister Christoph Bischofberger sowie zum Leutnant und damit Zugführer der bisherige Feldweibel Franz Rüdlinger. Sie alle gehören dem ersten Zug der Berufsfeuerwehr an. Ebenfalls befördert wurde per 1. Januar der Kommandant der Berufsfeuerwehr: Walter Bruderer hat neuerdings den Rang eines Majors. (sk/vre)