Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Baustop wegen Hochwassers

Infolge der anhaltenden Regenfälle ist der Wasserstand des Bodensees in den vergangenen Tagen erheblich gestiegen. Aus diesem Grund müssen die Bauarbeiten an der Hauptstrasse in Rorschach vorerst eingestellt werden.
Rudolf Hirtl
Auf den Baustellen an der Rorschacher Hauptstrasse kann diese Woche wegen des hohen Seepegels nicht gearbeitet werden. (Bild: Henrik Jochum)

Auf den Baustellen an der Rorschacher Hauptstrasse kann diese Woche wegen des hohen Seepegels nicht gearbeitet werden. (Bild: Henrik Jochum)

RORSCHACH. Obwohl der Seepegel aktuell leicht sinkt, nämlich drei Millimeter pro Stunde, führt der hohe Wasserstand des Bodensees laut Mitteilung der Staatskanzlei St. Gallen zu Behinderungen auf beiden Baustellen an der Hauptstrasse in Rorschach. «Während bei der Baustelle von der Kronenstrasse bis zur Bodan-Verzweigung die Gräben bis zum Rand mit Grundwasser gefüllt sind, ist bei der Baustelle vom Bellevue bis zur Kirchstrasse die Kieskofferung mit Wasser getränkt, so dass eine fachmännische Ausführung nicht gewährleistet werden kann», schreibt die Kanzlei. Die Bauarbeiten würden bis zum Ende der Woche eingestellt. Die Umfahrung mit Einbahnregelung für die östliche Baustelle bleibe jedoch bestehen. «Bei der westlichen Baustelle wird die Fahrbahn wieder beidseitig befahrbar, und die Lichtsignalanlage wird ausser Betrieb gesetzt. Die Bauarbeiten werden wieder aufgenommen, sobald sich die Hochwasserlage entspannt hat.» Das kantonale Tiefbauamt und die Stadtwerke Rorschach bitten um Verständnis für die wetterbedingten Verzögerungen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.