Baustart für Rutschbahnen im Säntispark

Rund 46 Millionen Franken investiert die Migros Ostschweiz in den Ausbau der Bäderwelt im Säntispark. Seit April werden bereits das Kinderbecken und Aussenbad saniert. Übermorgen ist Baustart für acht neue Rutschbahnen. Die längste wird 180 Meter lang sein.

Merken
Drucken
Teilen

ABTWIL. Seit den Frühlingsferien ist ein Teil der Bäderwelt im Säntispark eine Baustelle. Für rund 19 Millionen Franken saniert und modernisiert die Migros Ostschweiz das Kinderbecken, das Aussenbad und den Saunabereich. Wie die Migros nun in einer Mitteilung schreibt, geht es auch mit dem zweiten Bauprojekt für weitere 27 Millionen Franken bald los: Die Baubewilligung für die Erweiterung der Bäderwelt mit acht grossen Rutschbahnen liege vor. Baubeginn ist übermorgen Montag.

Wer rutscht am schnellsten?

Auf «rund 1500 Meter pures Rutscherlebnis» dürfen sich die Badegäste laut Mitteilung künftig freuen. Der Erweiterungsbau wird neben der Sporthalle zu stehen kommen, wo sich heute die Anlieferung der Gastronomie befindet. Total werden acht grosse Rutschbahnen erstellt, die längste sei 180 Meter lang. Zwei der acht Rutschbahnen verlaufen parallel, so dass zwei Personen gleichzeitig starten und sich miteinander messen können.

Zuerst wird der Turm gebaut

In einem ersten Schritt werde in den kommenden Monaten der Turm gebaut, an dem ab Frühling 2016 die Rutschbahnen montiert werden. «Wir freuen uns, dass es nach Monaten der Planung endlich losgeht», sagt Catherine Zimpfer, Leiterin Säntispark Freizeit. Verlaufe alles planmässig, werde die neue Attraktion im Herbst 2016 eröffnet. Der Zugang zum neuen Rutschbahnerlebnis wird sowohl vom Start- als auch vom Zielbereich des bestehenden Canyons möglich sein.

Kinderbecken ab September

Bereits kurz vor dem Ende stehen die Bauarbeiten beim Aussenbecken. Dieses stehe den Gästen voraussichtlich Anfang Juli wieder zur Verfügung. Die neue Kindererlebniswelt sowie die neuen Saunen werden Ende September eröffnet. Insgesamt investiert die Migros Ostschweiz 46 Millionen Franken in die Modernisierung und Erweiterung des Säntisparks.

Der Säntispark ist während des Baus geöffnet. Wellenbad, Solebad, Canyon sowie ein Teil der Saunen sind wie gewohnt offen. Einzel- und Tageseintritte werden bis Ende September 2015 mit 20 Prozent Rabatt angeboten, heisst es. (pd/cor)