Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BAUPROJEKT: Ein Nein ist nicht eingeplant

Der Verwaltungsrat der Katholischen Kirchgemeinde Rorschach will bauen. Stimmen die Kirchbürger nicht zu, hat er keinen Plan B zur Hand.
Rudolf Hirtl
Kirchbürgerinnen und Kirchbürger lauschen den Ausführungen von Architekt Ronny Ambauen zur Planung des Mehrfamilienhauses Navan. Derweil scheint Kirchenverwaltungsratspräsident Stefan Meier im Hintergrund für ein gutes Gelingen des Projekts zu beten. (Bild: Rudolf Hirtl)

Kirchbürgerinnen und Kirchbürger lauschen den Ausführungen von Architekt Ronny Ambauen zur Planung des Mehrfamilienhauses Navan. Derweil scheint Kirchenverwaltungsratspräsident Stefan Meier im Hintergrund für ein gutes Gelingen des Projekts zu beten. (Bild: Rudolf Hirtl)

Rudolf Hirtl

rudolf.hirtl@tagblatt.ch

Der Kirchenverwaltungsrat der Katholischen Kirchgemeinde Rorschach will nicht weniger als 10 Millionen Franken für das Haus «Navan» ausgeben. Dieses Mehrfamilienhaus soll anstelle des heutigen Flachdachgebäudes beim Seehof entstehen (Tagblatt vom 2. März). Entweder sind die Kirchbürger vom präsentierten Projekt bereits überzeugt, oder aber es ihnen schlicht egal, was der Kirchenverwaltungsrat tut. Anders ist kaum zu erklären, wieso am Donnerstagabend nur 34 Personen die Informationsveranstaltung in der Kolumbanskirche besuchen. Davon ein halbes Dutzend Behördenmitglieder und Planer.

Wer gekommen ist, erfährt von Architekt Ronnie Ambauen unter anderem, dass Wohnungen auf vier Geschossen geplant sind. Dank des fünfstöckigen, offenen Baukörpers in hufeisenähnlicher Form soll der Kirchenpark als grüne Oase der Stadt erhalten bleiben. Deshalb ist auch keine oberirdische Zufahrt vorgesehen. «Wir wollen Familien finanziell erschwingliches Wohnen im Zentrum ermöglichen», bekräftigt Stefan Meier, Präsident des Kirchenverwaltungsrates.

Mehre Votanten wollen denn bei der Fragerunde am Schluss genauer wissen, was dies bedeutetet. Angaben zum künftigen Mietpreis will Meier aber noch nicht machen, weil dies Kaffeesatzlesen wäre. «Die Mietpreise ergeben sich aus dem Baupreis. Genau lässt er sich erst definieren, wenn die Baukosten, die sich zwischen 8 und 12 Millionen Franken bewegen werden, bekannt sind.» Umso wichtiger sei es, wenn an der Kirchbürgerversammlung vom 24. März dem Planungskredit über 413000 zugestimmt werde.»

Steuerunabhängige Einnahmen erhöhen

«Selbstverständlich. Das ist jederzeit gewährleistet», betont Ambauen auf die Frage, ob den die Zufahrt für Feuerwehr und Rettung gesichert sei, obwohl keine oberirdische Zufahrt vorgesehen sei. Sängerin Barbar Camenzind möchte wissen, ob künftige Mieter Lärmbelästigungen zu befürchten haben, wenn der Kirchenchor im Erdgeschoss probt. Der Raum werde entsprechend gedämmt, sagt Meier. Ausserdem sei es ein Vergnügen den Chor zu hören. Ein Kirchbürger stellt in Abrede, dass es die Kernaufgabe des Verwaltungsrates sei, im Immobilienmarkt tätig zu sein. Meier stimmt ihm zu, macht aber auch klar, dass die katholische Kirche der Region Rorschach schon heute Einnahmen aus Mietzinserträgen generiere. Mit dem Haus Navan könne die von Kirchensteuern unabhängige Einnahmeseite gestärkt werden. «Dies ist wichtig, um unsere Dienstleistungen auch erbringen zu können, wenn etwa wegen einer Wirtschaftskrise weniger Steuern fliessen würden.»

Die Sorge um die Bäume im Kirchenpark entkräftet Ambauen. Bis auf eine Ausnahme seien keine Bäume durch den Bau gefährdet. Und was ist, wenn der Planungskredit abgelehnt wird? «Wir sind vom Projekt überzeugt und haben daher keinen Plan B in der Schublade», sagt Meier

Hinweis

Bürgerversammlung der kath. Kirche Region Rorschach, Samstag, 24. März, 18.45 Uhr, in der Kirche St. Mauritius in Goldach.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.