Baugesuch für neue Wohnsiedlung eingereicht

An der Sturzeneggstrasse auf dem Weg an den Gübsensee erstellt die Wohnbaugenossenschaft (WBG) St. Gallen 69 neue Wohnungen. Darunter sind gemäss Mitteilung Familienwohnungen – nämlich 38 mit viereinhalb und 8 mit fünfeinhalb Zimmern. Erstbezug ist voraussichtlich 2017.

Drucken
Teilen

An der Sturzeneggstrasse auf dem Weg an den Gübsensee erstellt die Wohnbaugenossenschaft (WBG) St. Gallen 69 neue Wohnungen. Darunter sind gemäss Mitteilung Familienwohnungen – nämlich 38 mit viereinhalb und 8 mit fünfeinhalb Zimmern. Erstbezug ist voraussichtlich 2017. Das Baugesuch fürs Vorhaben wurde Ende April eingereicht. Dies, nachdem der Kanton nach Rückzug der letzten Einsprache den Gestaltungsplan dafür im Februar in Kraft gesetzt hatte.

Das Grundstück unterhalb der SBB-Linie zwischen der Sturzeneggstrasse und dem bestehenden Siedlungsrand konnte die WBG 2010 erwerben. Aus dem Architekturwettbewerb von 2012 ging das Projekt hervor, das jetzt realisiert wird. Eine Qualität des Entwurfes ist, dass jede Wohnung zwei Balkone aufweist. Die künftige Mieterschaft kann sich gemäss Mitteilung mit Anteilscheinen am Projekt beteiligen. Damit habe sie gewisse Mitbestimmungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten. (pd/vre)

Aktuelle Nachrichten