Bauernmarkt am Donnerstag

Allerheiligen bringt die Einkaufsgewohnheiten der St. Galler etwas durcheinander: Der Bauernmarkt wird vorverlegt, der Abendverkauf abgesagt.

Drucken
Teilen
Herbstobst und Gemüse werden bereits am Donnerstag feilgeboten. (Archivbild: Coralie Wenger)

Herbstobst und Gemüse werden bereits am Donnerstag feilgeboten. (Archivbild: Coralie Wenger)

Am Freitag, 1. November, sind die Läden in der Stadt geschlossen. Wer daraus aber den Schluss zieht, dass der Bauernmarkt ausfällt, liegt falsch. Er findet zur üblichen Zeit von 7.30 bis 13 Uhr statt, nur bereits am Donnerstag beim (etwas verlassen dastehenden) Vadian-Sockel.

Bis auf einen alle dabei

Die Vorverlegung ist seit längerem angekündigt, so dass das Angebot den üblichen Standard aufweisen wird. «Nur ein Marktfahrer kann den Termin nicht wahrnehmen, weil er anderswo beschäftigt ist», sagt Roman Schildknecht, der Kassier des St. Galler Bauernmarkts.

Geschäfte schliessen um 19 Uhr

Eine Änderung gibt es am Donnerstag auch bei den Ladenschlusszeiten der St. Galler Geschäfte. Der Abendverkauf findet wegen des Feiertages vom Freitag nicht statt. Die Geschäfte schliessen spätestens um 19 Uhr. «Das ist keine Empfehlung, sondern gilt für alle Ladenbesitzer», heisst es bei «Pro City St. Gallen». Wenn allerdings der Abendverkauf nicht angesagt wäre, würden die Läden, wie bei einem Feiertag vorgeschrieben, noch früher zumachen. In diesem Fall gilt aber, sozusagen als Kompromiss, der Abendverkauf als massgebend für die Vorverlegung des Ladenschlusses. (th)