Bauern setzen Initiative durch

Der Kanton St. Gallen reicht – einmal mehr – eine Standesinitiative ein. Angestossen von Seline Heim (CVP, Gossau), Walter Freund (SVP, Eichberg) und Stefan Britschgi (FDP, Diepoldsau) verlangt diese eine Revision des neuen Gewässerschutzgesetzes.

Drucken
Teilen

Mit der Ausscheidung extensiv zu nutzender Gewässerräume gingen der Landwirtschaft existenzielle Flächen verloren, und auf überbauten Flächen lasse sich das Gesetz gar nicht umsetzen. Regierungsrat Willi Haag wies vergeblich darauf hin, dass eine vom Nationalrat bereits gutgeheissene Motion ähnliche Ziele habe und extensiv genutztes Land als Fruchtfolgefläche nicht verlorengehe. (lü)