Baubeginn noch immer blockiert

MÖRSCHWIL. Baubeginn im August 2013, Eröffnung im Herbst 2015. Das war der ursprüngliche Zeitplan fürs geplante Wohn- und Pflegezentrum in Mörschwil. Mittlerweile stehen die Visiere schon seit über zwei Jahren auf der Burgerwiese. Von Baumaschinen gibt es nach wie vor keine Spur.

Merken
Drucken
Teilen

MÖRSCHWIL. Baubeginn im August 2013, Eröffnung im Herbst 2015. Das war der ursprüngliche Zeitplan fürs geplante Wohn- und Pflegezentrum in Mörschwil. Mittlerweile stehen die Visiere schon seit über zwei Jahren auf der Burgerwiese. Von Baumaschinen gibt es nach wie vor keine Spur. Im Frühling 2013 waren bei der Gemeinde fünf Einsprachen gegen das Projekt eingegangen. Unter anderem wegen des Schattenwurfs und der zusätzlichen Verkehrsbelastung. Eine Einsprache konnte im Gespräch bereinigt werden, die anderen vier wurden vom Gemeinderat abgewiesen. Worauf die Einsprecher Rekurs beim kantonalen Baudepartement einlegten. Das Rekursverfahren auf Stufe Kanton sei immer noch pendent, schreibt der Mörschwiler Gemeinderat jetzt im Mitteilungsblatt. Der Rat gehe aber davon aus, dass das Baudepartement demnächst über die Rekurse entscheiden werde. (red.)