Bau des Perrons 4 ist im Fahrplan

Ab Mitte Dezember rollt die neue St. Galler S-Bahn. Der dafür nötige Ausbau am St. Galler Hauptbahnhof ist fast geschafft. Laut den Projektverantwortlichen ist beim Bau des Perrons 4 alles planmässig verlaufen; nun fehlt nur noch der Feinschliff.

Sarah Schmalz
Drucken
Teilen
Mitte Dezember wird das neue Perron 4 am Hauptbahnhof eingeweiht. Das Dach steht bereits. (Bild: Sarah Schmalz)

Mitte Dezember wird das neue Perron 4 am Hauptbahnhof eingeweiht. Das Dach steht bereits. (Bild: Sarah Schmalz)

Bald gibt es in der Region mehr Direktverbindungen, kürzere Reisezeiten und mehr Rollmaterial. Das Projekt «S-Bahn 2013» wurde vor drei Jahren in einer kantonalen Abstimmung mit über 80 Prozent Ja-Stimmen angenommen – und mit ihm der Ausbau des St. Galler Hauptbahnhofs.

Perrondach ist fertig

Seit Februar 2012 sind die Bauarbeiten in Gange. Nun stehen sie kurz vor dem Abschluss: Am 15. Dezember rollt die neue S-Bahn an. Laut Urs Honold, Projektleiter der SBB, ist bislang alles planmässig gelaufen. «Es gab während der Bauphase keine Überraschungen.»

Gerade fertig geworden ist das Perrondach, mit dessen Bau man im Frühling begonnen hatte. Als letzter Abschnitt wurde jener in Richtung Rosenbergtunnel gebaut. Noch fehlen aber Bemalung und Abdeckung. Auch die Beleuchtung sowie Uhren und Anzeigetafeln sind laut Honold noch nicht angebracht worden.

Budget nicht überschritten

Rund 16,5 Millionen Franken wurden für das Perron 4 veranschlagt. Dieses wird nicht überschritten, wie Honold sagt. «Tendenziell liegen wir etwas darunter.»

Bis zur Einweihung des neuen Perrons müssen noch die Gleise fertig verlegt und die Fahrleitungen instand gesetzt werden. Auch der Platz zwischen dem Perron und der Rosenbergstrasse bedürfe nach den Bauarbeiten einer Instandsetzung. Honold rechnet damit, dass die Arbeiten einige Tage vor der Einführung der S-Bahn abgeschlossen sein werden.

Aktuelle Nachrichten