Bahnhofpärkli wird Biergarten

Drucken
Teilen

Umbau Noch stehen auf dem Bahnhofpärkli Maschinen, die für die Arbeiten am Bahnhofsplatz gebraucht werden. Von einem grünen Park ist momentan nichts zu sehen. Dieser sollte im Frühling 2018 entstehen. So zumindest sah es die Stadt vor. Doch wird er nicht, wie in einer Illustration des Tiefbauamtes dargestellt, zu einem Ort mit Bäumen und Bänken. Der Bahnhofpark wird zu einem Biergarten, wie Schützengarten gestern mitteilte. Betrieben wird er vom zukünftigen Pächter des «Brauwerk 1779», das im März im ehemaligen «Dufour» eröffnet wird.

Im Biergarten des «Brauwerks 1779» soll es dereinst rund 50 Plätze geben. «Wie er genau gestaltet wird, ist derzeit noch nicht klar», sagt Josef Zweifel, Finanzdirektor bei Schützengarten. Er soll aber Platz für Hochzeiten und Apéros bieten. «Wir sind froh, dass wir uns mit der Stadt, der das Pärkli gehört, einigen konnten», sagt Zweifel. Denn für den Betrieb des «Brauwerkes» sei entscheidend gewesen, dass es auch einen Biergarten erhält. Denn heute sei es kaum möglich, ein Restaurant ohne Aussenplätze zu betreiben. (ren)