Bahnhof Nord: Startschuss zur Testplanung

Die heisse Phase der Testplanung im Bahnhof Nord läuft an. Wie die Stadt gestern im Internet gemeldet hat, wurde den vier Planerteams an einer Startsitzung das Programm mit der konkreten Aufgabenstellung und den zu beachtenden Rahmenbedingungen vorgestellt. Zudem wurden «alle Unterlagen abgegeben».

Drucken
Teilen

Die heisse Phase der Testplanung im Bahnhof Nord läuft an. Wie die Stadt gestern im Internet gemeldet hat, wurde den vier Planerteams an einer Startsitzung das Programm mit der konkreten Aufgabenstellung und den zu beachtenden Rahmenbedingungen vorgestellt. Zudem wurden «alle Unterlagen abgegeben».

Die vier Teams haben nun Zeit bis Ende Oktober für die Erarbeitung von Vorschlägen zur Aufwertung des Gebietes hinter dem Hauptbahnhof. Zum Verfahren eingeladen wurden die Büros Thomas Kai Keller Architekten GmbH und Barão-Hutter GmbH (beide St. Gallen) sowie Meili & Peter Architekten AG (Zürich) und Boltshauser Architekten AG (beide Zürich).

Programm steht im Internet

In die Rahmenbedingungen für die Testplanung Bahnhof Nord sind auch die Resultate eines partizipativen Prozesses eingeflossen. Dabei hatte auch die Bevölkerung die Möglichkeit, Ideen für die Zukunft des Areals einzubringen. Die zwanzig Seiten starke Unterlage mit dem Programm der Testplanung findet sich im Internet unter www.stadt.sg.ch (Einstieg über die Meldung zum Start der Testplanung in der Rubrik «Social Media»). (vre)