Bänker helfen am Rebberg mit

Drucken
Teilen

Thal Freiwillige Helfer können die Winzer immer gebrauchen. Erst recht, wenn es darum geht, die Pflanzen von lästigem Unkraut zu befreien. Elf tatkräftige Mitarbeiter der Raiffeisenbank Rorschacherberg-Thal halfen kürzlich am Rebberg Steinig Tisch in Thal mit. Gemäss Mitteilung der Bank haben sich die Mitarbeiter auch dieses Jahr ehrenamtlich zur Befreiungsaktion ­gemeldet. Sie haben mehrere Stunden geackert und gejätet, bis die Fläche vom Pflanzenwucher befreit war. «Der Regen einige Tage vorher hatte sogar was Gutes: Die Pflanzen liessen sich relativ leicht aus der Erde reissen», sagt André Eberhard, der Vorsitzende der Bankleitung, und lacht.

Heute setzt der Weinbauer immer mehr kombinierte Bodenpflegesysteme ein: Gründüngungspflanzen zwischen den Rebzeilen, später mehrmaliges Mähen, Mulchen oder Walzen. Unter den Rebstöcken wird der Boden durch das Jäten sauber gehalten. (pd)