Autobahn: Übermüdet gegen Leitplanke

Übermüdung ist einer jungen Autofahrerin am frühen Donnerstagmorgen auf der St. Galler Stadtautobahn zum Verhängnis geworden. Die 23-Jährige war gemäss Mitteilung der Kantonspolizei gegen 2 Uhr mit zwei Freundinnen auf dem Heimweg von Zürich nach Rorschach.

Merken
Drucken
Teilen

Übermüdung ist einer jungen Autofahrerin am frühen Donnerstagmorgen auf der St. Galler Stadtautobahn zum Verhängnis geworden. Die 23-Jährige war gemäss Mitteilung der Kantonspolizei gegen 2 Uhr mit zwei Freundinnen auf dem Heimweg von Zürich nach Rorschach.

Kurz vor der Autobahn-Ausfahrt Kreuzbleiche nickte die Lenkerin ein. Das Auto touchierte daraufhin die linke Leitplanke. Dadurch erwachte die junge Frau und riss das Steuer herum. Das Auto drehte sich und schleuderte über die Fahrbahnen, bevor es zum Stehen kam.

Die drei Insassinnen des Autos klagten nach dem Unfall über Schmerzen. Sie wurden daher zur Kontrolle ins Spital gebracht. Das Auto erlitt beim Unfall Totalschaden. (kapo/vre)