Auto nicht mehr gefunden

Mit einem eher ungewöhnlichen Fall haben sich Stadtpolizisten am Freitagmorgen herumgeschlagen. Um 5.30 Uhr meldete sich ein Mann auf der Einsatzzentrale, weil er sein Auto in der Tiefgarage Burggraben nicht mehr fand. Eine Polizeipatrouille sichtete das Fahrzeug nach kurzer Suchaktion am Marktplatz.

Drucken

Mit einem eher ungewöhnlichen Fall haben sich Stadtpolizisten am Freitagmorgen herumgeschlagen. Um 5.30 Uhr meldete sich ein Mann auf der Einsatzzentrale, weil er sein Auto in der Tiefgarage Burggraben nicht mehr fand. Eine Polizeipatrouille sichtete das Fahrzeug nach kurzer Suchaktion am Marktplatz.

Der Mann, der sein Auto nicht mehr finden konnte, war gemäss Polizeimeldung offensichtlich betrunken. Der Atemlufttest ergab dann auch einen Wert von 1,43 Promille. Trotzdem wollte der 43-Jährige sich ins Auto setzen und nach Hause fahren. Was die Polizeipatrouille gemäss Mitteilung verhinderte, indem sie das Auto vorübergehend in ihre Obhut nahm. (stapo/vre)

Aktuelle Nachrichten