Auswärts gegen den Aufsteiger

Unihockey. Morgen ab 18.45 Uhr gastieren die NLA-Männer von Waldkirch-St. Gallen bei Aufsteiger Kloten-Bülach (Ruebisbach, Kloten). Die St. Galler haben kein gutes Wochenende hinter sich. In der Doppelrunde musste Waldkirch-St. Gallen gleich zwei Niederlagen und 17 Gegentore hinnehmen.

Drucken

Unihockey. Morgen ab 18.45 Uhr gastieren die NLA-Männer von Waldkirch-St. Gallen bei Aufsteiger Kloten-Bülach (Ruebisbach, Kloten). Die St. Galler haben kein gutes Wochenende hinter sich. In der Doppelrunde musste Waldkirch-St. Gallen gleich zwei Niederlagen und 17 Gegentore hinnehmen. Davon fielen zehn nach Gegenstössen. In den kommenden Spielen muss die Defensive stark verbessert und sollten die unnötigen Ballverluste in der Mittelzone unterbunden werden. Dafür gehört mit Sandro Dominioni der aktuelle Topskorer der NLA der Mannschaft der Ostschweizer an.

In vier Partien erzielte der 24jährige Neuzugang bis anhin sechs Tore und lieferte siebenmal die Vorarbeit zu Treffern.

Der morgige Gegner Kloten-Bülach hat bis anhin nur einen Punkt gewonnen, wobei die Spiele meistens knapp verloren gingen. Es wird für Waldkirch-St. Gallen morgen nicht einfach werden. Kloten hat auf diese Saison seine Defensive mit den beiden finnischen Verteidigern Asser Jääskeläinen und Mikko Leikkanen verstärkt. Beiden kamen vom Spitzenclub Classic Tampere. (mas)