Ausstellung und vier Führungen

«Architektur der Nachkriegszeit in der Stadt St. Gallen» ist bis 24. Juni im ersten Stock des Rathauses zu sehen. Zugänglich ist sie während dessen Öffnungszeiten, nämlich von Montag bis Mittwoch, 8.30 bis 17 Uhr, am Donnerstag, 8.30 bis 18 Uhr, und am Freitag 8.30 bis 16.30 Uhr.

Merken
Drucken
Teilen

«Architektur der Nachkriegszeit in der Stadt St. Gallen» ist bis 24. Juni im ersten Stock des Rathauses zu sehen. Zugänglich ist sie während dessen Öffnungszeiten, nämlich von Montag bis Mittwoch, 8.30 bis 17 Uhr, am Donnerstag, 8.30 bis 18 Uhr, und am Freitag 8.30 bis 16.30 Uhr. Der Eintritt zur Schau ist gratis.

Geplant sind zwei öffentliche Führungen in der Jahresausstellung der städtischen Denkmalpflege: diesen Donnerstag, um 17 Uhr, und am Freitag, 24. Juni, 12.30 Uhr. Führungen für Schulen und Gruppen sind nach Vereinbarung möglich. Informationen dazu gibt's unter Telefon 071 224 56 60.

Zwei weitere Führungen im Quartier finden am Dienstag, 31. Mai, 12.30 Uhr, und am Donnerstag, 9. Juni, 17 Uhr, statt. Treffpunkt dafür ist das Rathaus am Bahnhofplatz. Auf den Rundgängen werden markante Beispiele für die Stadtsanktgaller Architektur der Nachkriegszeit gezeigt. (vre)